Ich bin Anja Reincke, Mutter von drei erwachsenen Kindern und Oma und möchte mein "Neues Zeitalter" sinnvoll nutzen. Die Kinder sind aus dem Haus und das Leben hat mich jede Menge gelehrt, das ich gern teilen möchte. Als Ergotherapeutin, Erlebnis-und Wildnispädagogin und Künstlerin sehe ich gerade in den kleinen Dingen unsagbar kostbare und wertvolle Teile einer Welt, die immer größer werden will.
Unser Leben gehört tatsächlich noch uns, auch wenn es sich oft nicht so anfühlt, und manchmal dauert es lange, bis man erkennen kann, wo das wirklich Wichtige steckt; und dann braucht man noch den Mut , das Ändern zu leben.
Wir dürfen Fehler machen, wir dürfen Schwächen zeigen, wir dürfen anders sein, wir dürfen keine Antworten haben. Aber was wir nicht dürfen, ist die Hände in den Schoß legen, wenn der Wald brennt!
Deshalb ist genau jetzt die Zeit gekommen zu handeln und auszuprobieren, statt zu reden, zu klagen oder Anträge zu stellen. Vorallem im Kleinen und Alltäglichen und gemeinsam mit Freude...Wie Einstein schon sagte:"Das gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit, andere Menschen zu beeinflussen; es ist die einzige!"

Ich bin Imke Kolloge. Schon immer war ich gerne in der Natur. In meiner Ausbildung als Gärtnerin und dem Studium der Biologie habe ich mich intensiv mit Natur- und Umweltthemen beschäftigt. Seit einigen Jahren imkere ich gemeinsam mit meinem Mann und meinen beiden Kindern. Durch die Arbeit mit den Bienen nehme ich die Natur in ihrem jahreszeitlichen Verlauf  sehr intensiv wahr.

Ich möchte mich gerne hier in Bersenbrück engagieren und habe deshalb zusammen mit Anja Reincke das Projekt NENA- Netzwerk Nachhaltigkeit gegründet.

Ich freue mich darauf, mich mit unterschiedlichsten Menschen zu unterschiedlichen Themen auszutauschen und kreative Ideen, Aktionen und Projekte  in Bersenbrück umzusetzen.

Dabei bin ich überzeugt, dass jede noch so kleine Handlung einen wichtigen Beitrag leistet.