Diese Pflanzen lieben Bienen und andere bestäubende Insekten

Wer etwas für die Bienen und andere bestäubende Insekten in seinem Garten tun möchte, sollte schon bei der Wahl der Pflanzen beginnen. Die Bienen und andere Insekten sind auf Nektar und Pollen als Nahrung angewiesen. Da gefüllte Blüten aufgrund der Umbildung der Staubblätter (sie bilden den Pollen) in Blütenblätter kaum noch oder gar keinen Pollen und Nektar produzieren, sind gefüllte Sorten ungeeignet. Damit die Insekten das ganze Jahr über Nahrung finden, sollte man für ein durchgehendes Blühangebot vom Frühjahr bis in den Herbst sorgen. Für Schmetterlinge und andere Insekten, die unterschiedliche Entwicklungsphasen durchmachen, sind auch Futterpflanzen für die Raupen wichtig. Hierzu gehören die Brennessel, Distelarten, Wilde Malve, Natternkopf und andere heimische Arten.

Honigbiene im Anflug auf eine Malvenblüte
Der Natternkopf ist eine beliebte Pflanze für Insekten.
Honigbiene auf Pollensuche in einer Wildrosenblüte