Saatgut und Biologische Vielfalt

Haben Sie schon mal Saatgut geerntet und im nächsten Jahr daraus selber Jungpflanzen gezogen und beobachtet, wie sich die Pflanze aus dem Samenkorn entwickelt? Das ist eine schöne, erfreuliche und bereichernde Erfahrung.
Es lohnt sich, es einmal auszuprobieren.

Dabei ist es wichtig, sogenanntes samenfestes Saatgut zu verwenden. Das bedeutet, dass die Pflanze Samen erzeugt, aus denen wieder Pflanzen mit den gleichen Eigenschaften heranwachsen. Dies unterscheidet sie von dem Hybrid–Saatgut. 

Im Laufe unserer Kulturgeschichte sind viele regionale Sorten der Kulturpflanzen von den Bauern und Gärtnern gezüchtet worden, die gut an die entsprechenden Standorte angepasst sind. Diese Vielfalt der Kulturpflanzensorten ist in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen. Durch die Verwendung von samenfestem Saatgut  können Sie dazu beitragen, diese Vielfalt zu erhalten.

Bezugsquellen von samenfestem Saatgut

In Baumärkten und Supermärkten wird meist Hybridsaatgut angeboten. 
Samenfestes Saatgut können Sie über:
  • Saatguttauschbörsen vor Ort
  • Saatgutbibliotheken
und unter folgende Internetadressen beziehen: